Search

Schloss Zurzach

Ein herrschaftliches Objekt in Kurort nähe Zürich

Diese aussergewöhnliche Villa wurde vom Schweizer Textilbaron Jakob Zuberbühler von 1899 bis 1904 erbaut und bewohnt. Ursprünglich hiess das imposante Gebäude im Stil des Historismus «Villa Himmelrych», im Volksmund wird es jedoch einfach «Schloss» genannt, was auch auf dem Wegweiser im Ortszentrum steht.

Das Objekt wurde kürzlich in Zusammenarbeit mit der Denkmalschutzbehörde des Kantons Aargau einer aufwändigen Aussenrenovation unterzogen, die vor Jahrzenten im Innern aufgeklebten Teppiche alle entfernt und das ursprüngliche Parkett hervorgeholt. Das Objekt ist somit renovationsbereit. Die Eigentümerin wollte einer Käuferschaft ermöglichen, die Innenrenovation  nach ihren eigenen Vorstellungen auszuführen. Aus diesem Grund wurde auf den Einbau neuer Bäder, Ausführung der Malerarbeiten, Restaurierung der Parkettböden und Erneuerung der elektrischen Anlage so weit nötig verzichtet, dafür die Preisvorstellung erheblich gesenkt.

Aussergewöhnlich sind die hohen Räume mit ihren prächtigen Parketten, Stuck- und Holzdecken in den ersten beiden Etagen. Die drei zentralen Hallen von je rund 130 m2 erlauben eine vielfältige Nutzung.  Das Objekt steht seit 1986 unter Denkmalschutz, was die Architektur sowie das Parterre und das 1. Obergeschoss, nicht aber das Dachgeschoss betrifft. Die riesige Dachterrasse ist begehbar und bietet eine spektakuläre Rundsicht.

Optimale Erreichbarkeit ist durch die Nähe zum Wirtschaftzentrum Zürich und zum Flughafen gegeben.

Die geräumige, nachträglich errichtete Tiefgarage hat Platz für 10 stattliche Autos. Ein Personenlift führt in alle Etagen. Die Villa ist umgeben von einem weiten Park mit Zufahrt durch eine Allee ab Haupttor.

Die Voraussetzungen für beeindruckende Repräsentation, grosszügiges Wohnen oder Arbeiten sind bei diesem herrschaflichen Anwesen gegeben.